Bester Staubsauger Test – Einkaufratgeber (2017)

Die Anschaffung eines Staubsaugers ist komplizierter als es früher einmal war. Heute müssen Sie zwischen verschiedene Optionen auswählen, wie etwa ob stabstaubsauger oder Kessel, mit Staubbeutel oder ohne, AschesaugerFensterreinigerHandstaubsaugerAkku-Staubsaugersohne BeutelDampfreinigerNass- Trocken    und viele kleine weitere Details. Viele der heutigen Vakuumsauger filtern die Luft mit HEPA-Filtern, ideal für Allergiker.

10teststaubsauger.de betrachtet deshalb nur Staubsauger, die den höchsten Konsumentenansprüchen genügen und dazu professionelle Bewertungen.

Dieser Leitfaden verschafft Ihnen einen Überblick über die heute verfügbaren Staubsauger. Sehen Sie sich unsere Top-Produkte 2017 in beiden Ausführungen an.

 

Contents

Bester beutelloser Staubsauger: Überraschung – es ist kein Dyson


Ehe James Dyson damit begann, beutellose Staubsauger zu entwickeln, kamen alle Staubsauger mit Staubbeuteln im Inneren auf dem Markt.

 

Er musste über 5.000 Prototypen entwickeln und verfolgte seine Vision beharrlich, ehe er nach fünf Jahren die Marke Dyson aus der Taufe hob. Heute kommen fast alle Staubsaugerhersteller auch mit beutellosen Modellen auf den Markt.

 

Zu verdanken ist dies der Innovation von James Dyson. Wir zeigen Ihnen 5 der besten davon.

Die Produkte, die Sie hier sehen, werden etwas variieren.

 

Im Moment konkurrieren einige Marken mit Dyson. Namen wie Shark, Hoover, Bissell, etc. Alle wollen ein Stück vom Dyson-Kuchen abhaben.

Und sie haben alle wirklich gute Produkte entwickelt, die einen genaueren Blick wert sind.

 

Eine Marke, die herausragend ist, ist Shark, insbesondere die Drehgelenkserie, die senkrechte Kraft und die Verwendbarkeit eines Kesselgeräts hat, um Bereiche über dem Boden bestens zu reinigen.

Staubsauger ohne beutel test

 

Was zum Teufel ist ein Beutelloser?

Ein beutelloser Staubsauger ist schlichtweg einer, der keinen Wegwerfbeutel beinhaltet, der den Staub auffängt. In seinem Inneren ist ein Container, der ein Filtersystem hat, das den Staub im Inneren behält.

 

Vorteile

Der offensichtliche Vorteil eines Staubsaugers ohne Beutel ist die Ersparnis. Sie brauchen keine Beutel mehr kaufen. Sie müssen nur den Filter regelmäßig reinigen.

Einige der besten Marken wie Dyson haben Filter, die so lang funktionieren wie der Staubsauger selbst.

 

Nachteile

Der größte Nachteil sind die auftretenden Allergene. Egal wie vorsichtig Sie sind, Sie sind immer einer gewissen Menge Allergene ausgesetzt.

Wie und ob Ihr Körper darauf reagiert, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ich würde jenen keinen beutellosen Staubsauger empfehlen, die auf Staub oder Pollen allergisch sind. Für sie ist ein Staubsauger mit Beutel die bessere Alternative.

 

Wie wählt man einen aus?

Die beutellose Technologie eroberte nur langsam den Markt. Heute verfügbare Produkte brauchen den Vergleich mit jenen mit Beuteln nicht zu scheuen, was Leistung und Bewegung angeht.

Weil man keine Beutel mehr austauschen muss, sind die laufenden Kosten auf den Stromverbrauch reduziert. Das ist alles. Zumindest, wenn Sie eine der besten Marken kaufen, weil deren Filter sehr lange halten.

 

Wie viel wollen Sie ausgeben?

Erster Schritt ist also das Setzen eines Budgets. Eine Deckelung, wieviel Sie auszugeben bereit sind, elminiert die Produkte, die Sie sich nicht leisten können.

Das spart Zeit, weil Sie sich nicht mit den Geräten aufhalten, und deren Testberichte und Ausstattungslisten lesen, die zu teuer sind.

 

Sie können das Budget auf zwei Arten festlegen. Erstens eine erste Obergrenze, wenn Sie bereit sind, bis zu EUR 200 auszugeben. Alles weitere kommt für Sie nicht infrage.

 

Das zweite ist ein Erweiterungsbereich. Wenn Sie über etwas mehr Geld verfügen und bereit sind, eventuell ein klein wenig mehr auszugeben, etwa für Zubehör, sollten Sie also einen Bereich definieren, den Sie ausgeben können. Beispielsweise ein Budget von EUR 300 zuzüglich EUR 50, wenn es wirklich dafür spricht. Also haben Sie ein Budget von EUR 300 bis 350.

 

Welche Bodenarten haben Sie daheim?

Sehen Sie sich daheim um. Haben Sie Teppiche? Hartholz oder Fliesen? Das hilft Ihnen bei der Wahl der Art des Staubsaugers und der Leistung, die ein solcher haben muss.

Für Heime mit blanken Böden wie Hartholz tut es jeder Staubsauger, also ach einer mit Kessel. Ich mag die Beweglichkeit, die er mit sich bringt. Damit reinigt man nicht nur Böden sondern auch Polstermöbel oder Stiegen und manchmal auch Deckenluftauslässe.

Test dampfreiniger

 

Wie groß ist Ihr Zuhause?

Kleinere Wohnungen können mit einem kabellosen Staubsauger gut gereinigt werden, weil neuere Produkte Laufzeiten von über 40 Minuten haben.

Ein solches Produkt ist der Dyson V8 Absolute. Der neueste Dyson ist eine Weiterenwticklung des V6 mit einem größeren Motor, besserer Wendigkeit und effizienteren Batterien, die über 40 Minuten lang halten. Mit den motorisierten angeschlossenen Tools zur Teppichreinigung hält er noch immer 25 Minuten, was sehr imposant ist.

 

In größeren Wohnungen raten wir von einem kabellosen Gerät eher ab. Wenn Sie viele Teppiche haben, ist ein Handstaubsauger eine smarte Überlegung. Er hat genug Leistung für die Tiefenreinigung und Sie brauchen sich über Batterien keine Gedanken zu machen.

 

Haben Sie Stiegen?

Meine Schwiegereltern leben in Mountlake Terrace, Seattle, wo es unzählige Bungalows gibt. Aber wenn Sie mehrere Stockwerke mit Treppen haben, brauchen Sie ein geeignetes Gerät, um dieses zu saugen.

Diese Bereiche zu reinigen, könnte trickreich werden, wenn Sie nicht über die entsprechenden Geräte verfügen.

 

Heutige Staubsauger reinigen diese Bereiche effizient. Auch hier ist der Dyson V8 oder V6 eine gute Wahl, weil diese leicht sind und Sie den Hauptreinigungskopf direkt an den Motor anschließen können.

Das bietet mehr Kontrolle über die Manövrierfähigkeit.

 

Wenn ein Dyson zu teuer ist, können Sie auch einen Hoover Cruise nachdenken. Er hat weniger Leistung kostet aber einige hundert Dollar weniger – ist somit ein toller Deal! Und er bietet ähnliche Leistung.

 

Tests kabelloser Staubsauger, Vergleichstabellen und noch mehr


Grundpfeiler beim Vergleichen von kabellosen Staubsaugern

Batterie / Akku – zeigt die Art von Batterie, die verwendet wurde, ob es eine ältere Ni-Kadmium-Batterie oder ein moderner Li-Ionen-Akku ist und wieviel Spannung er ausgibt. Achtung: Die Batteriespannung verrät nicht, wieviel Leistung der Sauger bringt. Diese Info verrät nur, welche Spannung der Motor braucht, um zu funktionieren. Beachten Sie die Watt-Information für die Saugleistung.

Akku staubsauger test

Ladezeit – die Zeit, die zur vollständigen Aufladung notwendig ist

 

Laufzeit – sie zeigt an, wie lang er ohne Unterbrechung läuft, bevor er erneut geladen werden muss

 

Leistung (Luft Watt) – misst die Saugleistung direkt am Saugrohr und nicht vom Motor. Wenn Sie technikaffin sind, beachten Sie den Unterschied: Luft Watt werden am Saugschlauch gemessen – nicht zu verwechseln mit der Motorleistung

 

Motorisierte Bürste – dies ist eine motorisierte Bürste, die dem Sauger hilft, hartnäckigen Staub und Dreck wie Tierhaare aus Teppichen und Co zu entfernen. Das ist ein Muss, wenn Sie Haare und Staub entfernen wollen.

 

Anschlüsse – hier erfahren Sie, ob Zubehör mit dabei ist, wie eine Tierhaarbürste, eine Ritzenbürste, etwaige andere Bürstenwerkzeuge, die Art des beigelegten Ladegeräts und ob es Zusatzakkus gibt.

Reinigungspfad – die Gesamtbreite der Öffnung, die den ganzen Dreck aufsaugt – je breiter die Öffnung, desto effizienter ist der Sauger

 

Gewicht – wie schwer ein Produkt ist (in kg)

 

Preis – Weil die Preise bei Amazon häufig wegen unterschiedlicher Promotionen, Verfügbarkeiten und anderen Gründen schwanken, geben wir keine Preise an.

 

Brauche ich wirklich einen kabellosen, wenn ich bereits einen Sauger mit Kabel habe?

Ein kabelloser sollte keinen Sauger mit Kabel ersetzen, weil dieser mehr Leistung hat.

Auch die besten Marken bieten nur Laufzeiten um die 45 Minuten pro Aufladung. Sie können also nicht erwarten, damit das ganze Haus mit nur einer Ladung zu saugen.

 

Für Häuser, die komplett mit Teppichböden ausgestattet sind, brauchen Sie zumindest einen Handsauger oder einen mit Kessel, der genug Leistung und Wendigkeit hat und über Tiefenreingung verfügt.

Ein Kabelloser wird notwendig, wenn Sie einen bestimmten, schwer erreichbaren Bereich in der Wohnung reinigen möchten. Er macht auch Sinn, wenn Sie damit Ihr Auto saugen möchten.

 

Ein kabelloser Sauger macht Sinn, wenn Sie eine kleine Wohnung haben, wenn Sie überdies keine Teppiche haben, die eine Tiefenreinigung verlangen.

Nass trockensauger test

Welches ist der beste kabellose Sauger, den man kaufen kann?

Es gibt keinen Allrounder, der alle Modelle bestens ersetzt. Sie müssen auf Ihre Ansprüche achten.

 

Reinigen Sie vorwiegend Böden?

Welche Böden haben Sie? Teppiche, Fliesen oder Holz?

EIn Dyson Fluffy ist ideal für Wohnungen, die keine Teppiche haben.

Wenn ein Dyson zu teuer ist, könnte der Hoover Linx Stick für Sie besser sein, der ähnlich gut funktioniert aber Einbußen bei Einsetzbarkeit und kürzerer Laufzeit hinnehmen muss.

Haben Sie Haustiere? Dann brauchen Sie etwas, das nicht einfach verstopft und genug Kraft hat, um Tierhaare zu saugen.

 

Um Tierhaare mit einem Handsauger zu entfernen, lohnt sich ein flexibler Schlauch wie der des Black & Decker BDH2000FL oder etwas, das eine kleine motorisierte Bürste wie der Dyson V8 hat.

 

Benutzen Sie ihn in Ihrem Auto? Dann suchen Sie nach einem kleinen, leichten Gerät, das einfach zu tragen ist, einen Schlauch hat, der auch in enge Bereiche eindringen kann und Zubehör hat, um enge Nähte und Ritzen zu erreichen.

 

Wonach suchen?

Achten Sie auf die obige Liste und die Merkmale wie Leistung, Akkulebenszeit, Ladezeit und Gewicht.

Wir haben für Sie die Informationen aus unterschiedlichen Quellen zusammengetragen. Somit brauchen Sie nicht zwischen verschiedenen Quellen hin und her springen.

 

Vergewissern Sie sich sorgfältig und setzen Sie sich erst ein Budget, lesen Sie dann die Tests und vergleichen Sie die Features, damit Sie eine Vorauswahl und schließlich eine finale Entscheidung treffen können.

Das Setzen eines Budgetrahmens hilft, die Zahl der Geräte einzudämmen, damit Sie sich auf die Geräte fokussieren, die infrage kommen.

 

Wir haben einen Leitfaden erstellt, der hilft, die Features zu verstehen und zu entscheiden, ob diese für Ihre Wahl wichtig sind. Nochmals: Achten Sie erst auf die Fakten, bevor Sie sich auf alle Hypes verlassen, die Sie im TV sehen.

Filter


Die häufigsten Probleme, die auftreten, sind welche mit der Staubzirkulation. Die ausgestoßene Luft enthält kleine Staubpartikel, die direkt in die Lungen der Anwendet gerät. Egal, wie gut das Filtersystem ist, diese ultrafeinen Partikel, die potentiell schädliche Mikroorganismen enthalten, gelangen immer in die luft.

 

Das kommt von den technischen Mankos, weil ein perfektes Filtersystem automatisch zu verklumpungen und ineffektiven Saugergebnissen führen würde. Über die Jahre haben also die Hersteller versucht, einen besseren Kompromiss zu ermöglichen – zwischen optimalem Luftfluss und möglichst guten Filtern:

 

Wegwerffilter.

Diese müssen alle paar Monate getauscht werden. Der größte Schwindel sind die großen Erhaltungskosten.

 

Waschbare Filter.

Produzenten bieten inzwischen Filter aus schaumähnlichen Materialien, die über Jahre halten. Sie können sie in Ihrem Geschirrspüler oder der Waschmaschine reinigen und danach trocknen lassen (was sehr wichtig ist!!!) und sie dann wieder in den Staubsauger einbauen.

 

Wirbel-Trennung.

 Die angesaugte Luft des Staubsaugers zirkuliert so schnell, dass die Zentrifugalkraft dafür sorgt, dass die Staubpartikel in den Schmutzbeälter geschleudert werden.

 

Wasserfilter.

staubsauger mit wasserfilter

Die angesaugte Luft passiert eine Wasseroberfläche, wobei nur die Staubpartikel befeuchtet werden. Diese werden schwer, können nicht mehr fliegen und lagern sich ab.

 

Der Nachteil dieser Methode ist, dass Sie die Wassereinheit aus Hygienegründen nach jedem Gebrauch reinigen müssen.

 

 

HEPA Filter und Beutel

hepa filter staubsaugerEin HEPA Filter ist der stärkste und beste Filtertyp, den es für Staubsauger gibt. Er kann auch kleine Partikel wie Staub und Tierhaare herausfiltern, damit Sie diese nicht einatmen.

 

HEPA steht für High Efficiency Particulate Air (dt: Hocheffizient Luftpartikel).

HEPA Standard entfernt bis zu 99.97% aller Partkel, die zumindest 0.3 Mikrometer groß sind.

 

Nicht alle HEPA Filter sind identisch. Miele Staubsauger etwa bieten die besten HEPA Filter – mit Gummiringabdichtung und sind unabhängig zertifiziert. Miele erzeugte den weltweit ersten HEPA zertifizierten Staubsauger. Viele der Mielemodelle haben luftdichte Systeme, die den Staub auffangen.

 

Billigere HEPA Sauger erlauben es Luft ungefiltert zu entweichen, wenn der Filter nicht mit einem Dichtring versiegelt oder von aneren Vakuumteilen separiert ist. Gemäß unserer Nachforschung hat Miele das beste Luftfiltersystem auf dem Markt der Jahre 2017. Wenn Sie unter Allergien leiden, sollte diese Marke für Sie die erste Wahl sein (wenngleich diese nicht ganz billig ist).

 

Geruchsfilter.

Sie bestehen aus Aktivkohle und versuchen, Staub unter begleitung eines komischen Geruchs zu eliminieren.

 

Beste Staubsauger für Hartholzböden

Hartholzböden sind empfindlich, was Zerkratzen angeht. Es ist also wichtig, dass Ihr Sauger Gummirollen hat. Billige Sauger verwenden Plastikrollen, die den Boden zerkratzen können. Kesselsauger sind traditionell für Hartböden konzipiert, Sie können aber auch Handsauger verwenden.

 

Wenn Sie einen Sauger mit rollender Quirlbürste verwenden, kann dies ebenfalls ihren Boden beschädigen und zudem Staub und Dreck aufwirbeln. Sie können kleine Teppiche oder Bettvorleger auch mit einer Rollbürste reinigen. Starkes Saugen ist unumgänglich, um Schmutz und Saub zwischen den Brettern entfernen zu können. Dieser Rat gilt auch für Fliesen oder andere blanke Böden.

 

Einige Sauger haben Extrabürsten (eine Parketbürste etwa), mit weichen Borsten, die für Hartholzböden ideal sind. Miele Kesselsauger sind eigens für Hartholzböden entwickelt worden.

 

Beste leise Staubsauger


Wenn Sie einen Staubsauger anschaffen, wissen Sie, dass es womöglich laut wird. Gut möglich, dass der Staubsauger das lauteste ist, was Sie besitzen. Dennoch: Die Herstellung eines Saugers in einem beweglichen Gerät erfordert viel Luftdruck, der nicht einfach so leise möglich ist.

 

Dennoch bedeutet das nicht zugleich, dass der Lärm ohrenbetäubend sein muss. Wenn möglich, können Sie auch einen relativ leisen Sauger kaufen, der eine zumutbare Lautstärke erzeugt – bei unfassbarem Reinigungspotential.

 

Warum sollte man sich einen leisten Staubsauger zulesen?

Manchmal kann ein leiser Staubsauger angebracht sein, um einigen Stress zu reduzieren. Bedenken Sie, dass er womöglich lautet ist als Ihr Telefon oder Ihre Kinder, wenn diese weinen. Oder haben Sie Kopfschmerzen? Das letzte das Sie brauchen können, ist ein lautet Staubsauger. Oder haben Sie Haustiere? Dann kann die Lautstärke viel Stress für sie bedeuten.

 

Wie viel Geräuschärme können Sie erwarten?

Bevor Sie Geld für einen neuen Staubsauger ausgeben, werden Sie sich fragen, wieviel Lautstärkereduktion Sie erwarten dürfen. Die einfachste Möglichkeit, den Unterschied zwischen gewöhnlichen und leisen Modellen zu erklären ist das Geräuschniveau der Geräte.

 

Die normalen Sauger, die Sie suchen, liegen zwischen 74 und 81 Decibel Geräuschabgabe. Die ruhigeren Geräte liegen merklich unter den 72 Decibel. Und sie können das Geräusch durch die Verwendung einer passenden Bürste für den Saugschlauch weiter drosseln – so kann die Reduktion bis zu 50% betragen!

 

Welches ist der ruhigste Staubsaugertyp?

Bevor Sie einen neuen Staubsauger auswählen, müssen Sie darüber nachdenken, ob Sie einen mit oder ohne Beutel haben möchten. Sie haben möglicherweise eine persönliche Vorliebe für eine der Optionen, aber Sie sollten bedenken, dass unterschiedliche Geräte Geräusch unterschiedlich gut absorbieren.

 

Auf der einen Seite haben Sie Plastik, das ziemlich dick ist, aber der anderen Seite haben Sie vorrangig eine Papiertüte. Der dünne Karton trägt nichts zur Lautstärkenreduktion bei, weshalb Sie eher zu einer beutellosen Variante tendieren sollten.

 

Warum Sie einen guten Aufbau auswählen sollten

Sie haben vielleicht schon bemerkt, dass leisere Staubsauger dazu tendieren, mehr zu kosten. Ruhigere kosten nicht einfach mehr, sondern sie sind auch höherwertiger gebaut. Geräuschdämmung hängt stark davon ab, dass Raum geschaffen wird, den Schall nur schwer überwinden kann.

 

Ein minderwertiger Staubsauger hat verschiedene Möglichkeiten und ist nicht dicht, hat also Räume, durch die die Schallwellen einfach austreten können. Bei einem gut verbauten Sauger hingegen sind die Lücken sehr klein, wenn es überhaupt welche gibt. Das reduziert die Lücken, durch die der Schall entweichen kann und macht den Sauger somit leiser.

 

Wenn Sie jemals einen Sauger wie einen Dyson benutzt haben, werden Sie zwei Dinge bemerkt haben. Erstens arbeitet der Sauer sehr gut und ist einer der besten, wenn es darum geht, Schmutz vom Boden zu beseitigen. Zweitens ist er sehr gut zusammengebaut.

 

Es gibt keine losen Teile, alles passt perfekt zusammen und ist extrem sicher. Wenn ein minderwertiger Staubsauger lautet ist, sind die Teile meist schlecht verbaut und es bestehen Lücken. Und deshalb reinigt ein solcher auch nicht so gut.

 

Wenn Sie den richtigen Staubsauger suchen, denken Sie daran, dass Sie nicht etwas kaufen müssen, was extrem laut ist. Es kommt immer darauf an, wie gut die Teile des Saugers miteinander verbunden sind und ob er mit (ältere Versionen) oder ohne Beutel kommt.

 

Berücksichtigungen, wenn Sie einen ruhigen Staubsauger kaufen

Wenngleich die Technologie der Staubsauger seit 50 Jahren existiert, hat sich nur in den letzten 10 Jahren wirklich Großartiges getan, was Maschinenentwicklung, Filter und Leistung angeht. So können die Geräte heute viel ruhiger arbeiten als früher.

 

Das ist wichtig für jene, die die Hausarbeit machen, während Familienmitglieder und Mitbewohner schlafen oder arbeiten. Ruhige Staubsauger sind heute ein wichtiger Bestandteil des Marktes. Es gibt eine breite Vielfalt von geräuschreduzierten Geräten aus denen Sie auswählen können. Deshalb ist es wichtig zu verstehen, welche Staubsauger sich von den traditionellen Modellen absetzen.

 

Wie auch bei den älteren Modellen, den großen Staubsaugern kommen die ruhigeren Modelle heute in unterschiedlichen Arten, mit Kesseln, Elektrobürste, motorisiertem Bürstenbalken oder auch Handsaugern daher. Einige leiste Sauger sind leiser weil die Dichtungen entsprechend verbessert wurden, während andere einfach nur auf bessere elektrische Motoren vertrauen, um den Geräuschpegel zu reduzieren.

 

Beste Staubsauger für Tierhaare 2017


Die Aufnahme von Tierhaaren kann besonders für billige Staubsauger mit zu geringer Leistung zum Problem werden.

 

Sie brauchen eine hohe Saugkraft und wenn Sie mittelmäßige oder höhere Teppiche haben brauchen Sie einen Handsauger mit besserer Bürste oder einen Kesselsauger mit Bodenaufsatz mit guter Bürste.

 

Viele Haustier-Staubsauger kommen mit einer Turbobürste (luftgetrieben), um Polstermöbel, Stiegen, Autos und andere kleine Bereiche zu reinigen. Wir haben zwei Sieger gefunden – Dyson und Miele, die bestens abgeschnitten haben, wenn es um Tierhaarentfernung geht. Sie haben die nötige Saugkraft, um genau dies zu leisten.

 

Turbo und Turbinentools

Die meisten der Haustierstaubsauger beinhalten eine luftgetriebene Turbo- oder Turbineneinheit, um Tierhaare, Staub oder Dreck aus kleineren schwer erreichbaren Bereichen mit dem Staubsauger zu entfernen. Das beinhaltet das Saugen von Polstermöbeln, Stühlen, Stufen, Betten, Autositzen oder anderen kleinen Bereichen.

 

Dyson hat etwas entwickelt, was wir ein erstklassiges „verhedder-freies“ Turbinentool nennen, entfernt lange und auch kurze Tierhaare ohne dass diese sich verheddern, weil es keinen Quirlbalken hat, wo sich Haare verfangen könnten, wie das bei traditionellen Turbinentools der Fall war (betrachten Sie das Video links).

 

Variable Leistungseinstellungen

Einige der höherwertigen Staubsauger wie der Miele haben variable Leistungseinstellungen auf den Kessel- und Handsaugern. Diese variieren die Saugmenge des Vakuums, indem die Motorgeschwindigkeit reguliert wird.

 

Damit können Sie die Lautstärke senken, wenn Sie nicht die volle Leistung benötigen, weil Sie gerade Vorhänge, kleine Tücher oder Polstermöbel absaugen. Ihr Sauger ist damit auch leiser. Billige Staubsauger verändern die Saugleistung nur, indem Sie die Ansaugung abschneiden, nicht die Motorgeschwindigkeit drosseln oder haben keine Saugleistungssteuerung (und arbeiten immer mit voller Leistung).

 

Sauger mit Scheinwerfer

Scheinwerfer auf Staubsaugern helfen, Dreck und Staub oder Tierhaare zu sehen, selbst wenn es dunkel ist. Wie etwa nahe Wänden und unter Möbeln. Sie sehen auch jene Objekte, die Sie nicht einsaugen wollen. Scheinwerfer sind häufig auf Handsaugern und manchmal gibt es sie auch für Kesselsauger, die Zubehör mit Scheinwerfern haben.

 

Sauger mit Beutel vs. Sauger ohne Beutel


Beide Staubsauger haben ihre Vor- und Nachteile. Wenn Sie nicht mit Staub, Tierhaare, Pollen oder Schmutz in Berührung kommen möchten und dem auch nicht ausgesetzt sein wollen, ist ein Beutelsauger die beste Wahl.

 

Einige Staubsauger (Miele und Oreck zum Beispiel) haben Beutel, die sich selbst verschließen, sowie sie entfernt werden. Beutelsauger sollten generell mehr Schmutz zurückhalten als die beutellosen.

 

Die beutellosen Sauger haben den Vorteil, dass Sie keine Staubbeutel mehr kaufen müssen. Sie sehen den Schmutz im Staubbehälter und dort ist er gefangen. Sie müssen lediglich den Filter in den Müll entleeren, was durchaus eine dreckige Angelegenheit sein kann, weil eventuell Staub herumgewirbelt wird.

 

Der beutellose Dyson hält dabei den Filter sauberer als die Konkurrenz, weil er auf eine Zyklotrontechnik setzt. Saugkraftverlust gibt es bei beutellosen Saugern aufgrund von verstopften Filtern. Dyons neuester beutelloser Staubsauger von 2016-2017 hat es geschafft, ohne Filter auszukommen, die man immer wieder reinigen oder ersetzen muss.

 

Top Roboterstaubsauger


bester staubsauger roboter test

Saugroboter können Ihre Böden und Teppiche auf Knopfdruck ganz von selbst reinigen. Intelligente Software und Sensoren bewahren den Staubsauger davor, sich in Ecken zu fangen oder über Stiegen zu fallen.

 

Einige Saugroboter kommen mit Fernsteuerungen und können so programmiert werden, dass sie arbeiten, während Sie außer Haus, bei der Arbeit sind. Viele Saugroboter kehren automatisch nach dem Saugen zurück zur Ladestation. Einige davon sind speziell für Haustiere entwickelt worden und sind mit HEPA Luftfiltern ausgestattet. Die Marke iRobot ist der bestverkaufte Saugroboter. Es sind beliebte Geschenkartikel.

 

Beste Plüsch & Weichteppich Staubsauger

Weiche Plüschteppiche von Mhawk und Shaw werden immer beliebter. Sie werden unter den Marken SmartStrand Silk, Caress®, Karastan und Soft Spring vertrieben. Viele traditionelle Staubsauger haben damit ihre Probleme. Der ultradichte Weichteppich bildet eine Saugdichtung, was es fast unmöglich macht, den Staubsauger zu bewegen.

 

Schwerere Staubsauger sinken am Teppich ein. Also sind leichte Geräte in der Hinsicht besser. Wir haben uns die für diese Teppiche empfohlene Herstellerlisten angesehen und die bestbewerteten ausgesucht. Die meisten größere Rollen und eine Entlüftung, die dafür sorgt, dass es zu keiner Saugblockade kommt.

 

Teleskopstangen

Ein Handsauger oder Kessel mit Teleskopstangen erlaubt es Ihnen, auch schwer erreichbare Decken, Deckenbelüftungen, Vorhänge, Wände oder andere Bereiche zu erreichen.

 

Bürste ein/aus Feature

Dies ist ein wichtiges Feature, besonders bei Handsaugern, die ermöglicht, die rotierenden Bürsten ein oder aus zu schalten, wenn Sie Hartböden (besonders Hartholzböden) und empfindliche Beläge reinigen.

 

Stromkabel

Bei Kesselstaubsaugern dient das Kabel dazu, etwaige Zubehörteile wie die motorisierte Bürste mit Strom zu versorgen. Wenn dieser Schlauch nicht mit Strom versorgt wird, wird die Bürste mit Luft betrieben. Motorisierte Bürsten erweisen sich auf Teppichen als effektiver als andere.

 

Einstellbare Höhe

Handstaubsauger haben Einstellmöglichkeiten für die ideale Höhe, um verschiedene Untergründe wie Teppiche oder blanke Böden zu haben. Einige Staubsauger haben eine automatische Höheneinstellung.

 

Einziehbares Kabel

Ein einziehbares Kabel ist ein Annehmlichkeitsfeature, das einige Staubsauger haben. Sie drücken einen Knopf und das Kabel zieht sich automatisch in den Staubsauger zurück. Das ist sehr geläufig bei Kesselsaugern. Die Kabel dieser Sorte von Staubsaugern ist für gewöhnlich etwas kürzer als bei Staubsaugern mit nicht-einziehbaren Kabeln.

 

Kabellänge

Bei Hand- und Kesselsaugern ist ein längeres Kabel natürlich von Vorteil, weil Sie damit größere Bereiche erreichen, ohne die Steckdose wechseln zu müssen. Handsauger haben tyüischerweise längere Kabel als Kesselgeräte.

 

Leise Staubsauger

Manche Staubsauger sind besser Schallisoliert als andere oder können die Leistung drosseln, damit sie leiser werden. Miele Staubsauger sind als leisere Geräte bekannt und bieten zudem die Möglichkeit, die Leistung zu drosseln.

 

Leichte Staubsauger

Besonders leichte Staubsauger sind ideal für Ältere und machen das Saugen erheblich leichter. Oreck Staubsauger sind für deren Leichtgewichtigkeit bekannt (wiegen nur knapp 4 kg). Dyson hat eine Linie von V6 kabellosen Staubsaugern, die nur rund 2,5 kg wiegen und traumhaft zu verwenden sind. Leichte Staubsauger sind leichter zu tragen, wenn es um Stufen geht und sind kompakt genug, um unter Möbeln und Betten sauber zu machen.

 

Kabellose Stabstaubsauger

Akkustabstaubsauger geben Ihnen die Annehmlichkeit, ohne Kabel aufzukommen, mit denen Sie hängen bleiben oder Steckdosen suchen müssen. Sie vertrauen auf wiederaufladbare Batterien. Sie sind für gewöhnlich sehr leicht und leicht in der Anwendung – sehr angenehm im Gebrauch.

 

Die meisten haben eine Bürstenwalze für Teppiche oder Hartböden. Einige haben auch einen anschließbaren Handsauger für Polstermöbel, Stiegen, Autos oder kleinere Bereiche. Der Nachteil dieser Akkustaubsauger ist die geringe Laufzeit (abhängig von der Batterie) und einem kleineren Schmutzauffangbehälter.

 

Wir beobachteten mehr leistungsfähigere Akkusauger mit der Leistung eines Handsaugers, wie beim Dyson V6 oder V8 Modell. Die Dyson V6, V7 und V8 Absolute rangieren in den Top 5 der Beststeller der berstverkauften Kabelgeräte. Die Absolute Modelle sind die ersten Akkusauger, die mit Dysons erstem HEPA-Filter 2016-2017 ausgestattet wurden.

 

Rotierender Borstenkopf für Kessel

Der Staubsaugerkopf eines Kesselsaugers kann entweder eine gerade Saugeinheit sein oder er ist mit einem rotierenden Bürstenkopf ausgestattet. Diese ist ideal für die Rienigung von Teppichen. Die rotierende Bürste kann entweder mit Luft (turbo) oder elektrisch betrieben werden – mit einem eigenen Motor.

 

Wenn sie elektrishc betrieben wird, muss sie über ein Stromkabel verfügen, damit Strom zur Verfügung steht. Eine elektrische rotierende Bürste wird häufig als ein „Leistungskopf“ angegeben. Diese rotierende Bürste kann ein oder ausgeschaltet werden, was nötig ist, wenn Sie einen blanken Boden, Fliesen oder Hartholz saugen.

 

Standarzubehör

Die meisten Staubsauger haben ein Verlängerungskabel und beinhalten auch ein Ritzenwerkzeug (für enge Zwischenräume), eine Staubbürste und ein Polstermöbeltool (um Staub von Polstern, Vorhängen oder anderen Stoffen zu entfernen).

 

Die meisten Kesselsauger kommen mit Standard-Bodentools wie dem für blanke Böden und / oder einem Zusatz mit einer Bürstenstange (Luft oder elektisch). Viele Haustier-Staubsauger kommen zudem mit einer Handbürste, um kleine Bereiche wie Couches, Stiegen, Autos usw. zu reinigen.

Fensterreiniger test

 

Günstige Staubsauger


günstige staubsaugerAuch wenn sie wie ein Schnäppchen wirken, haben wir herausgefunden, dass die günstigen Modelle nicht lange gehalten haben. Sie haben schlechte Kundenbewertungen und werden aus schlechtem Plastik oder Metallen gefertigt, die schlecht verarbeitet sind und seltsam riechen, wenn das Gerät in Betrieb ist.

 

Und sie haben weniger Funktionen als die höherpreisigen Staubsauger. Wir haben nur Staubsauger mit hohen Kundenbewertungen betrachtet – unabhängig vom Preis. Nur etwa 20% der Staubsauger schafften es auf unsere Seite.

 

Tests von Profis Vs. Tests von Kunden

Einige der Staubsauger die wir beschreiben, werden in Magazinen und Websiten als Topmodelle angeführt, was fehlinterpretiert werden kann. Die Begründung ist, dass diese die Staubsauger nur kurzzeitig testen und nicht unter realen Bedingungen wie daheim. Wir haben viele der führenden Marken gefunden, die von gut und bei Kunden schlecht bewertet wurden.

 

Das kommt im Laufe der Zeit, wo schlechte Qualität ans Tageslicht kommt, die unter kurzzeitigen Labortests nicht sichtbar waren. Manche Produkte saugen im Labor kurzfristig gut, langzeitig aber nicht. Kundenbewertungen zeigen also exzellent an, wie die Qualität im Heimgebrauch wirklich ist.

 

Staubsaugerbewertungen und Tests

Viele Staubsauger bekommen von Kunden eine schlechte Bewertung. Das kommt entweder wegen des unschönen Designs, Kurzlebigkeit, schlechter Filter und manchmal wegen eines schlechten Geruchs / Brandgeruchs während des Betriebs.

 

In der Welt der Staubsauger gibt es zwei herausragende Marken: Miele und Dyson, die beide konstant extrem hohe Kundenbewertungen erhalten. Der Grund ist herausragendes Design und die Qualität der Materlialen. Die Staubsaugermarke Miele wurde so getested und entwickelt, um 20 Jahre zu halten. Dyson Staubsauger haben einzigartiges Design und eine tolle Saugkraft. Andere Staubsauger, die wir auflisten, sind die besten Modelle verschiedener Marken von 2015, 2016 und 2017.